500 Jahre sind genug.

 

Die Ausrottung der Kariben durch Kolumbus und seine Nachfolger ab 1492 , die Zerstörung Mexikos durch Cortez und die Vernichtung des Inkastaates durch Pizarro haben 500 Jahre Elend für die indigenen Völker Amerikas eingeleitet.

 

Es fand der grösste Raub-Genozid der Menschheitsgeschichte statt.

 

Die Ausplünderung und Versklavung des amerikanischen Kontinents durch Kolonialismus, Neokolonialismus und Neoliberalismus hat jetzt ein Ende.

 

500 Jahre sind genug!

Von den indigenen Völkern lernen!

Mit der Natur in Harmonie leben!

 

hans huonker 2009